Aktuelle Meldungen

Corona Maßnahmen zum Spielbetrieb  

In der Landesverordnung mit Gültigkeit ab dem 16. August 2021 und der angepassten Verordnung zum Thema Sport am 22. August 2021, ist für den Spielbetrieb folgendes zu beachten: 

  • Das Spielen im Freien unterliegt derzeit keiner Einschränkung. Kurzfristige Aufenthalte im Innenbereich, wie z.B. die Benutzung der Toiletten, sind ohne Test gestattet.  
  • Beim Spielen in der Halle muss seit dem 16. August 2021 die 3G – Regel (genesen, geimpft oder getestet) angewendet werden. Bei Erwachsenen ist ein aktueller, offiziell bestätigter Tagestest (Gültigkeit 24 Stunden, kein Selbsttest) erforderlich. Für Schulkinder ab 6 Jahren ist es ausreichend einen Schülerausweis mitzuführen, da Schüler als getestet zählen. 
  • Beim Spielen in der Halle gilt Maskenpflicht vom Eingang zum Tenniscasino bis zu den Sitzplätzen in der Tennishalle.  
  • Der Zugang zu den Umkleide- und Duschräumen ist ebenfalls nur unter Beachtung der 3G-Regel erlaubt.  
  • Die jeweiligen Bescheinigungen, die einer der 3G`s bestätigt, sind grundsätzlich mitzuführen.

Sobald es Änderungen geben sollte, werden wir euch umgehend informieren. 

Eure Abteilungsleitung 

Kepler SeniorenCup 2021 (23. bis 26. August)

Im Gegensatz zum vergangenen Jahr meldeten sich weniger Spieler bzw. Teams zu unserem Mannschaftswettbewerb an. 42 Spieler in 12 Teams kamen zum Einsatz, so konnten wir je nach LK-Stärke drei Gruppen bilden, Gruppe A und B mit je vier Mannschaften spielten um den Wanderpokal von INTERSPORT KRAUSS aus Renningen und in der C-Gruppe spielten ebenfalls vier Teams um den Wanderpokal unserer Abteilung.

Ursprünglich war auch in diesem Jahr geplant, einen SeniorinnenCup auszutragen, aber wie wiederholt im vergangenen Jahr reichten die eingegangen Meldungen nicht aus, um eine annähernd interessante Konkurrenz (sechs Teams) ausrichten zu können.

Die Mannschaften in der Kategorie A kamen aus Perouse/Eltingen/Friolzheim (Pokalverteidiger), Perouse-Rutesheim, Ehningen, Birkenfeld, Neuhengstett, Bondorf, Abstatt und unser Team 1 aus Weil der Stadt. Hier ist zu erwähnen, dass sich höherklassige Teams gegenüberstanden, z. B. aus der Südwestliga (Birkenfeld, Aufsteiger in die Regionalliga), Oberliga (Abstatt, Aufsteiger in die Württembergliga) sowie Verbands- bzw. Oberligisten). So ist es auch zu verstehen, dass es unserer Mannschaft (Staffelliga) trotz Mitwirkens des Gastspielers Jürgen Hartmann (TC Wolfsberg Pforzheim, Regionalliga Süd) nicht gelang, eine Begegnung zu gewinnen.

In der Kategorie B trafen Teams aus Holzgerlingen (Pokalverteidiger), SPG Münklingen-Merklingen, SPG Solo (ein Team aus zwei Einzelmeldungen) und unserer 2. Mannschaft aufeinander. 

Wie im vergangen Jahr hatten wir zu Beginn des Turniers mit etwas widrigen Wetterverhältnissen zu kämpfen, ein Spiel wurde in der Halle ausgetragen, weitere angesetzte Spiele wurden mit zeitlicher Verzögerung begonnen.

Ab dem 2. Spieltag zeigte sich immer mehr die Sonne und die Spielfreude unter den Teilnehmern nahm Fahrt auf. Attraktive Gruppenspiele, der anschließende Plausch miteinander auf unserer Terrasse bei Hefe-Alkoholfrei vom Fass und gutem Essen von unseren Vereinswirten Raffaelle und Michelina Petrella (Pizzeria La Norma), gaben einen positiven Eindruck des Turniers wieder.

In der Gruppe C war bereits am Mittwoch der letzte Spieltag und hier wurde die Auslosung der Gruppe mit dem jeweiligen Tabellenstand bestätigt, so dass es auch zu sogenannten Endspiele um Platz 1 und Platz 3 kamen. Team Holzgerlingen als Gruppenersten gegen die SPG Münklingen/Merklingen als 2. um Platz 1 und das Team SPG Solo (Spieler aus Sindelfingen und Simmozheim) gegen Weil der Stadt 2 um Platz 3. In dieser Gruppe verteidigte Holzgerlingen souverän den Wanderpokal mit einem 3:0 Sieg gegen Münklingen/Merklingen, mit dem gleichen Ergebnis erreicht SPG Solo Platz 3.

In der Kategorie A (Gruppen A und B) spielten am Finaltag die Gruppenersten Bondorf und SG Perltingheim (Spieler aus Perouse, Eltingen und Friolzheim) um Platz 1 und die Gruppenzweiten Perouse-Rutesheim gegen Neuhengstett um Platz 3. Um eine gewisse Spannung aufrecht zu erhalten, wurde jeweils mit dem Doppel begonnen und danach erfolgten die Einzelkonkurrenzen.

Titelverteidiger SG Perltingheim gewann seine Begegnung mit 2:1 und mit dem gleichen Ergebnis gewann Neuhengstett das Spiel um Platz 3.

Aus unserer Abteilung nahmen erfreulicherweise zwei Teams teil. Leider qualifizierten sie sich nicht,  um in die Finalspiele eingreifen zu können.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die Sieger und nächst platzierten Mannschaften, sowie an alle Teams, die an diesem 4-Tage-Event auf unserer Tennisanlage teilgenommen haben. Sie alle wünschen, dass dieses Turnier auch in 2022 wieder stattfindet.

Auch ein dickes Dankeschön an unser Helferteam (Kurt Reim, Petra Lauria-Mideck, Beate Kemmerer-Rohrbach), für das Kommen am Finaltag Gunnar Giesinger (Sportwart) als Vertreter der Abteilungsleitung und unseren Vereinswirten Raffaele und Michelina Petrella.

Dietmar Mideck / Kurt Reim

Turnierleitung

TA Spvgg Weil der Stadt

Liebe Vereinsmitglieder,

am 20.09.2021 findet um 19:30 Uhr unsere diesjährige Mitgliederversammlung in der Tennishalle, Jahnstraße 20 statt,

Tagesordnung
1. Begrüßung durch den Abteilungsleiter
2. Berichte des Abteilungsleiters, Sportwartes, der Jugendwartin und Kassiererin
3. Bericht des Kassier
4. Aussprache und Entlastung
5. Neuwahlen
6. Anträge und Beschlussfassung
7. Ausblick und Prioritäten 2022
8. Sonstiges

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens zwei Wochen vor der Abteilungsversammlung beim Abteilungsleiter schriftlich einzureichen bei: TA Weil der Stadt, z. Hd. Michael Rohrbach, Jahnstraße 20, 71263 Weil der Stadt

Die Registrierung in einer ausliegenden Anwesenheitsliste zum Termin bzw. über die Luca App ist ebenfalls notwendig.
An der Mitgliederversammlung gelten die dann zu diesem Zeitpunkt gültigen Hygieneauflagen der Corona-Verordnung.

Wir freuen uns sehr auf eure zahlreiche Teilnahme!

 

Liebe Mitglieder.

die Inzidenz im Landkreis Böblingen liegt seit fünf Tagen unter 35, sodass ab dem 10.06.2021 weitere Einschränkungen im täglichen und sportlichen Leben aufgehoben werden. Für den Tennisbetrieb im Freien bedeutet das:

  1. Das Tennisdoppelspiel ist uneingeschränkt möglich (keine Testpflicht).
  2. Der Trainingsbetrieb ist so zu gestalten, dass der Mindestabstand gewährleistet ist (Abstandsregel beachten, 1,5 m).
  3. Die Umkleide- und Duschräume können wieder genutzt werden (die 1,5 m Abstandsregel ist zu beachten – wie letzte Saison auch, max. 2 Personen im Dusch-  und 2 Personen im Umkleidebereich).
  4. Im Außenbereich der Tennisanlage ist die Maske entbehrlich (im Innenbereich besteht Maskenpflicht – insbesondere auf dem Weg zu / von den Umkleidebereichen).

Die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln sind auch weiterhin dringend zu beachten, siehe das aktuelle Corona – Schutzkonzept der TA Weil der Stadt.

Sollte bei schlechtem Wetter das Tennisspiel in die Halle verlegt werden, ist grundsätzlich nur das Einzelspiel möglich. Doppelspiel und Training von 4 Personen sind für geimpfte, genesene und getestete Personen möglich.

Als Anlage zu dieser E-Mail haben wir eine vom WTB verfasste Zusammenfassung beigefügt.  

Für die Beantwortung von Fragen stehen die Corona – Beauftragten Kai Herzig Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Gunnar Giesinger Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Liebe Mitglieder/-innen der TA Weil der Stadt,

die Landesregierung Baden-Württemberg hat die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen das Corona-Virus erneut, der Novellierung des Infektionsschutzgesetzes des Bundes folgend, geändert und am 14.05.2021 veröffentlicht. Geregelt sind Lockerungen und Öffnungsschritte bei sinkenden Inzidenzwerten und wieder steigenden Inzidenzwerten, siehe bitte folgenden Link!

https://coronavirus.stuttgart.de/img/mdb/item/704166/161414.pdf

Am 17.05.2021 sind diese Regelungen im Landkreis Böblingen in Kraft getreten.

Grundsätzlich gilt die Kontaktbeschränkung bei einer Inzidenz unter 100: Im öffentlichen und privaten Raum, max. 5 Personen aus max. 2 Haushalten (Kinder unter 14 Jahren aus den beiden Haushalten werden nicht mitgezählt).

Vollständig geimpfte oder genesene Personen sind von der Kontaktbeschränkung ausgenommen und können zusätzlich am Tennisbetrieb in der Gruppe teilnehmen. Vollständig geimpft heißt: frühestens 14 Tage nach der zweiten Impfung.

Das hat folgende Bedeutung für den Tennisbetrieb:

  • Doppelspiele ohne Test sind für geimpfte sowie genesene und in der Kombination zwei geimpfte und/oder genesene Personen und zwei nicht geimpfte Personen möglich. Hierbei ist darauf zu achten, dass die beiden nicht geimpften Personen getrennt sind. Es können auch 4 nicht geimpfte oder genesene Personen Doppel spielen, wenn alle Personen einen tagesaktuellen Test vorlegen können.
  • Im Trainingsbetrieb gilt: Bei Gruppen ab 3 Personen (inkl. Trainer) aus mehr als 2 Haushalten gilt für alle Teilnehmer, dass ein tagesaktueller Test vorhanden sein muss.  
  • Duschen und Umkleideräume sind weiterhin geschlossen, Toiletten geöffnet.

Bei einer möglichen Kontrolle muss das Testergebnis , der Impf- oder Genesungsnachweis vorgelegt werden können. Entweder in der App oder als Ausdruck. Für eine mögliche Kontaktverfolgung müssen die Personen wie bisher die Kontaktdaten über EBUSY (erfolgt durch die Platzbuchung) hinterlegen bzw. die ausgelegten Formulare ausgefüllt in den Briefkasten werfen.

Um es aber klar und deutlich anzusprechen: Es ist für die Abteilungsleitung und den Trainer nicht leistbar,  jeden Spieler/-in vor dem Trainingsbeginn zu überprüfen, ob eine Berechtigung zur Trainingsteilnahme oder zum Spiel gegeben ist. Hier ist Eurer / Ihr verantwortungsvoller Umgang mit den Vorgaben erforderlich. Missbräuchliches Verhalten gefährdet und schadet allen!

Bei etwaigen Verständnisfragen und Unsicherheiten zur Auslegung der aktuell gültigen Regelungen, stehen die Corona-Beauftragen Kai Herzig (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Gunnar Giesinger  (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) zur Verfügung.

Noch ein Hinweis zum Verbandsspielbetrieb: Nach aktuellen Informationen des Verbandes ist davon auszugehen, dass die Verbandsspielrunde voraussichtlich 14 Tage später als geplant beginnt .