1969 Am 29.4.1969 findet ein erstes Treffen von 24 Tennisinteressierten statt. Bereits einen Monat später wird die 1. Mitgliederversammlung veranstaltet und die gegründete Tennis-Abteilung tritt der Sportvereinigung Weil der Stadt bei.
Ab September gibt es die Möglichkeit in der Sport- und Festhalle Weil der Stadt Tennis zu Spielen, erster Abteilungsleiter ist Wolfgang Kesten.
1970 Im Juli werden die ersten beiden Tennisplätze gebaut (heute Platz 4 und 5), im August findet ein erstes Freundschaftsspiel gegen den TC Blau-Weiß Bad Liebenzell statt. Wolfgang Metz wird neuer Abteilungsleiter.
1971 Die erste Trainingswand wird gebaut und die Tennisabteilung wird in den WTB aufgenommen. Zum ersten Mal wird eine Herren-Mannschaft für die Verbandsrunde gemeldet.
1972 Eine weitere Herrenmannschaft wird gemeldet und der Beginn der Tennishütte (hinter Platz 5) beginnt. Karl Seibold wird der nächste Abteilungsleiter.
1973 Zusätzlich zu den beiden Herrenmannschaften wird zum ersten Mal eine Damenmannschaft gemeldet. Die Tennishütte wird fertiggestellt.
1975 Die Tennishütte wird erweitert durch Duschen und Umkleidekabinen und der Bau der Plätze 3 und 4 (heute 2 und 3) beginnt. Die Tennisabteilung kann sich über großen Mitgliederzuwachs freuen, sodass die ersten Jugendmannschaften gemeldet werden können.
1976 Der erste Platz der Tennishalle wird von September bis November gebaut. Ab dem Ende der 70er Jahre werden große Tennisbälle im Hotel Krone-Post und in der Stadthalle veranstaltet.
1977 Bernhard Schmid wird neuer Abteilungsleiter.
1978 Der zweite Platz der Tennishalle wird von August bis November gebaut. Zusätzlich beginnt der Bau des Clubhauses im September. Zum ersten Mal wird der "Vikinger Cup" ausgetragen.
1979 Die Fertigstellung des Clubhauses erfolgt im Mai. Inzwischen haben sich zahlreiche Mannschaften in den Klassen etabliert und feiern vereinzelt Aufstiege. Anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Tennisabteilung wird eine Tenniszeitung gedruckt.
1981 Zum ersten Mal werden mit den anderen vier Tennis-Abteilungen aus Weil der Stadt Herren-Stadtmeisterschaften ausgetragen. Den Titel kann sich Uwe Gärtner sechs mal in Folge, von 1981 bis 1986, sichern.
bis 1984 Es werden weitere Mannschaften gemeldet, nun auch Seniorenmannschaften. Auf unserer Anlage werden Bezirksmneisterschaften ausgetragen und die Abteilung hat 1984 mit Ute Schreiber selbst eine Bezirksmeisterin. 1982 werden erstmals Damen-Stadtmeisterschaften ausgetragen.
Von Ende 1982 bis Anfang 1983 ist Helmut Maser kommissarisch Abteilungsleiter, 1983 wird Heinz Ohngemach zum neuen Abteilungsleiter gewählt.
bis 1988 Die Tennisabteilung kann durch Ute Schreiber, Christine Schreiber, Alf Lindmüller, Gunther Gnad und Uwe Gärtner weitere Bezirksmeistertitel im Einzel sowie im Doppel gewinnen. Im Jahr 1986 werden Tennishalle und Clubhaus für 120.000,- DM modernisiert und bekommen neue Böden.
1987 spielt eine Mannschaft der Tennisabteilung zum ersten Mal auf Verbandsebene: die Damen 1 steigen in die Verbandsklasse auf, ein Jahr später dann in die Verbandsliga.
1991 Für 140.000,- DM wird die Tennishalle erneut modernisiert und bekommt eine neue Heizung und eine neue Beleuchtung.
1992 Bruno Rohrbach wird neuer Abteilungsleiter.
1993 Nach 16 Jahren kann sich Uwe Gärtner den "Vikinger Pokal" sichern, da er ihn 1993 zum fünften mal gewinnt.
1994 Die Tennis-Abteilung feiert mit einem großen Jubiläumsfest in der Stadthalle ihr 25jähriges Bestehen.
bis 1998 Weitere Titel bei den Bezirksmeisterschaften, unter anderem durch Lena und Claudia Frank. 1998 wird die Tennishalle renoviert und bekommt einen neuen Hallenboden.
1999 Hans Hauffe wird neuer Abteilungsleiter.
bis 2005 Auf der Anlage der Tennisabteilung wird eine Boccia-Bahn gebaut, die Plätze 1 bis 3 erhalten eine Grunderneuerung und das Hallendach wird renoviert.
2006 Jürgen Eichelmann wird zum neuen Abteilungsleiter gewählt.
2007 Im Clubhaus wird eine neue Theke eingebaut.
2009 In der Tennishalle findet das 40jährige Jubiläumsfest statt.
2010 Die Stadtmeisterschaften der Aktiven werden erstmals als offenes Turnier ausgetragen. Die Tennishalle wird mit einer neuen Beleuchtung ausgestattet.

2011

Willi Bernreiter wird neuer Abteilungsleiter.

2012

Die Hallenbuchung erfolgt nun über ein online-Buchungssystem mit automatischer Lichtsteuerung. Das Tennisheim ist über ein elektronisches Zugangsysytem gesichert

2013

Andreas Schneider gewinnt als erster Weil der Städter die Weil der Stadt Classics bei den Herren

 

2014

Im Juni wird unser DACHS, ein Blockheizkraftwerk, in Betrieb genommen was uns jährlich eine Kosteneinsparung von ca. 3.500 € bringt.
Ein neuer Anbau mit Lagerräumen entsteht neben dem Vereinsheim.
Die Tennisabteilung bekommt eine Ballmaschine für die Halle.

2015

Wendelin Benz wird neuer Abteilungsleiter.
Die Platzbuchung für die Freiplätze erfolgt nun auch über das online-Buchungssystem.

 

2016

Unser Hallenvorbau bekommt eine neue, auch farblich neu gestaltete Fassade aus witterungsbeständigen Trespa-Platten.
Ein Kleinfeldtennisplatz mit Conipurbelag für unsere jüngsten Mitglieder und ein vergrößerte Bouleanlage werden eingeweiht; die daran anschließende Ballwand und das alte Tennishäuschen wird im Rahmen des Projektes "Graffiti und Tennis verbindet" mit Hilfe von Flüchtlingskindern farblich aufgemotzt.

2017 Vor Saisonbeginn werden die Rück- und Seitenwände sowie die Decke der Terrasse farblich neu gestaltet
2018 Michael Rohrbach wird Abteilungsleiter der TA.

Der Spielplatz wird erneuert. Ebenfalls wird das Casino wird modernisiert. Es soll ein neuer 6ter Freiplatz gebaut werden.